Gerlach Heizung + Sanitär GmbH +++ Heizung-Sanitär-Gas-Technik +++ Smart Home Lösungen +++ Seit 1981 in Nidderau +++ Wir haben Grund zum Feiern - unser 35-jähriges Firmenjubiläum 2016! +++ Innungsfachbetrieb +++ Qualifizierter Bosch Junkers Wärmepartner +++ Unser Unternehmen ist ein zertifizierter Fachbetrieb nach § 19 l Wasserhaushaltsgesetz-WHG und TRBF 503.

Ihr Fachmann für Planung, Installation, Reparatur & Wartung


Wir sind qualifizierter Junkers Bosch Wärmepartner und autorisierter eQ-3 Homematic Partner 

Telefon 06187-24161

Banner - Gerlach Heizung + Sanitär GmbH

Energienews


26.02.2019

2018: Wärmeerzeugerabsatz (nur) um 3 % gestiegen

BDH-Präsident Uwe Glock: „Rund 600 000 Geräte gingen im letzten Jahr in die Bestandssanierung. Bei ca. 12 Mio. veralteten Anlagen im Bestand ist die jetzige Modernisierungsquote zu gering. Hier muss die Politik endlich Anreize setzen, um das reichlich vorhandene private Kapital für den Klimaschutz zu mobilisieren.“

Gas-Brennwerttechnik dominiert die Absatzstatistik

Erneut war Gas-Brennwerttechnik mit 492 500 abgesetzten Geräten und einem Plus von 4 % gegenüber dem Vorjahr die am meisten nachgefragte Technik. Wie bereits im Vorjahr landeten auf dem 2. Platz Wärmepumpen mit 84 000 verkauften Geräten und einem Plus von 8 %. Danach folgt Öl-Brennwerttechnik mit 58 500 Geräten (–3 %). Bei Systemen auf Basis von Biomasse gab es mit 24 000 verkauften Geräten ein Minus von 9 %.

Bei thermischen Solaranlagen sank 2018 die verkaufte Kollektorfläche um 8 % auf 573 500 m2. Trotz Bauboom markiert 2018 damit nach 2017 einen neuen Tiefpunkt in der Zubau-Statistik der letzten 16 Jahre. Einen Rückgang um 5 % gab es auch bei zentralen Wohnungslüftungsgeräten mit Wärmerückgewinnung auf 50 500 Geräte, bei dezentralen Lüftungsgeräten mit Wärmerückgewinnung meldet der BDH allerdings ein Plus von 11 % auf 198 000 Geräte.

Zugelegt hat auch der Absatz von KWK-Systemen bis 50 kWel um 6 % auf 6000 Stück. Bei Heizkörpern gab es 2018 einen Rückgang um 8 % auf 4,9 Mio. Stück. Mit 207 Mio. Rohrmetern stieg der Absatz bei der Flächenheizung/-kühlung um 15 %.